ANKÜNDIGUNG

Der Mörder unterm Bett

Ein Roman von John Eichler über Schuld, Flucht, Transformation, Afrika und … Leipzig

Nkana Einstein versteht und spricht, ohne es zu bemerken, sämtliche Sprachen. Warum oder wie er in die Gefängniszelle dieser Leipziger Polizeistation gekommen ist und wer ihn aus dem verbeulten Metallspiegel an der Wand anblickt; weiß er nicht. Denn Nkana Einstein kann sich an nichts erinnern; ähnlich wie Tschingis Aitmatows «Mankurt». Aber Nkana Einstein will sich erinnern; anders als Max Frischs «Stiller». Mit aller Kraft, zäh und schmerzhaft beginnt er langsam in den Verhören mit Polizeihauptkommissarin Christine «Chris» Schinderjahn, seinem Verstand Bruchstücke einer Geschichte zu entreißen, die ihn auf eine wundersame Odyssee durch Mittelmeer und Sahara tief in das Herz Afrikas bis zu dem mächtigen Marabout führt, unter dessen Bett schließlich eine Erkenntnis auf ihn wartet:

Nkana Einstein war ein Racheengel auf furchtbarer Mission …

COPYRIGHT © JOHN EICHLER 2018-19 | ALL RIGHTS RESERVED. ALLE RECHTE VORBEHALTEN. | KONTAKT | IMPRESSUM